Neuerscheinung
6. Dezember 2017

KALEIDOSKOP:
Hans-Dieter Meyer-Moortgat
Klavier, Orgel

Louis Vierne: Orgelsinfonien
Hans-Dieter Meyer-Moortgat, Klavier und Orgel

2 CDs in Multibox

Aus dem Booklet zu diesem Album:

Klavier und Orgel gleichermaßen souverän zu beherrschen – dies ist eine Fähigkeit, die der charismatische Pianist und Organist Hans-Dieter Meyer-Moortgat zu äußerster Reife entwickelt hat. Die Möglichkeit, während eines Konzertes auf beiden Instrumenten meisterhaft zu musizieren, versetzt ihn in die Lage, komplexe musikalische Zusammenhänge zu gestalten.

Ist das Klavier wie geschaffen dafür, Phrasierungen und Gliederungen kristallklar ans Licht zu bringen, so erweckt Meyer-Moortgat an der Orgel mit ihrer dynamischen Bandbreite den Eindruck, als könne er mit seinem Spiel ein ganzes Orchester ersetzen.

Bei Konzerten ist es ihm wichtig, einen engen Kontakt zu seinen Zuhörern herzustellen, damit die Energie und der Prozess des Gestaltens, des Musizierens spür- und sichtbar werden. Sein Spiel ist äußerst suggestiv, und es zieht die Hörer in den Bann eines inneren Verstehens.

Die Aufnahmen zu diesem Album erfolgten in Meyer-Moortgats eigenem Konzertsaal an dem 3,08 m langen Fazioli-Konzertflügel und einer viermanualigen Digitalorgel. Diese beiden Instrumente sind auf den hier vorliegenden CDs zu hören. Die Digitalorgel ermöglicht die Wiedergabe originaler Pfeifenorgeln, die mittels „Sampling“ elektronisch „geklont“ wurden. So erklingen hier folgende zwei berühmte Orgeln:
die Cavaillé-Coll-Orgel aus der Kathedrale in Caen mit 54 Registern (hier mit den Werken von Boëllman, Franck und Langlais) und die Marcussen-Orgel aus der Lorenz-Kirche in Rotterdam (hier mit den Werken von Bach, Liszt und Hakim). Auch die spezielle Akustik dieser beiden Kirchen ist auf diese Weise authentisch wahrnehmbar, so dass man sie in perfekter Illusion genießen kann. Hingegen ist das Finale aus Viernes 6. Orgelsinfonie Teil einer 2007 an der Mühleisen-Orgel der Bad Ganders­heimer Stiftskirche „akustisch“ durchgeführten Gesamtaufnahme dieser Sinfonie, die 2008 bei SICUS Klassik erschien.



CD 1
Johann Sebastian Bach
[1] Toccata und Fuge d-Moll 8'33

Robert Schumann
Kinderszenen
[2] Von fremden Ländern und Menschen 1'41
[3] Kuriose Geschichte 1'13
[4] Hasche-Mann 0'38
[5] Bittendes Kind 1'07
[6] Glückes genug 1'19
[7] Wichtige Begebenheit 1'10
[8] Träumerei 2'50
[9] Am Kamin 1'11
[10] Ritter vom Steckenpferd 0'48
[11] Fast zu ernst 2'14
[12] Fürchten machen 1'26
[13] Kind im Einschlummern 2'30
[14] Der Dichter spricht 2'06

Léon Boëllman
[15] Suite Gotique 13'28

Jean Langlais
[16] Chant du Paix 3'40

Franz Liszt
[17] Ballade h-Moll 15'39

Naji Hakim
[18] Variationen über ein libanesisches Volkslied 11'22

Wolfgang Amadeus Mozart, Fazil Say
[19] Türkischer Marsch 2'17

CD 2
Sergej Ljapunov
aus den12 Études d'exécution transcendante
[1] Berceuse 4'07
[2] Ronde des Fantômes 3'19

César Franck
[3] Prélude, Fugue et Variation 10'33

César Franck
[4] Prélude, Chorale et Fugue 19'59

Franz Liszt
[5] Präludium und Fuge über B-A-C-H 12'85

Franz Liszt
Consolations
[6] Nr. 1 2'03
[7] Nr. 2 3'01
[8] Nr. 3 4'10
[9] Nr. 4 3'45
[10] Nr. 5 2'20
[11] Nr. 6 3'49

Louis Vierne
aus derSymphonie Nr. 6 h-Moll
[12] Final 7'46

Hans-Dieter Meyer-Moortgat ............. Klavier, Orgel

Aufgenommen: 27. Juni 2017 (Klavier) und 15. August 2017 (Orgel), „Kleiner Konzertsaal“ Peine, Deutschland · Aufnahme und Bearbeitung: sonox musikproduktion · DDD · Gesamtdauer CD1: 75’16, CD2: 77’30

SICUSKlassik   sic 010-2

Zur Bestellung im
Web-Shop
von sonox musikproduktion



· [Zurück] · [Start] ·