Théodore Dubois:
Les Sept Paroles du Christ

Dubois, Les Sept Paroles du Christ, CD
Diese Produktion gehört zu der neuen Reihe:
SICUSKlassik concerto
Konzertaufnahmen

„Les Sept Paroles Du Christ“ (Die Sieben Letzten Worte Christi) war zu Lebzeiten von Théodore Dubois (1837 – 1924) dessen meist aufgeführtes Chorwerk.

Typisch für dieses Werk sind sowohl der freie Umgang mit den Texten als auch der Verzicht auf eine eindeutige Rollenzuweisung der Solisten: Der Jesus-Part wird mal vom Tenor und mal vom Bariton wahrgenommen. Die bekannten „sieben letzten Worte“ aus den Evangelien von Johannes, Lukas, Markus und Matthäus sind die Basis der lateinischen Gesangstexte. Dubois ergänzt bzw. umrahmt sie für sein Oratorium durch weitere Texte, die jedoch nur teilweise biblischen Ursprungs sind.

Rezension



Théodore Dubois (1837 – 1924):
Les Sept Paroles Du Christ
[1] Introduktion (Sopran) 5'37
[2] Erstes Wort (Bariton, Tenor, Chor) 5'08
[3] Zweites Wort (Tenor, Bariton, Chor) 4'56
[4] Drittes Wort (Sopran, Tenor, Bariton, Chor) 5'36
[5] Viertes Wort (Bariton) 5'31
[6] Fünftes Wort (Tenor, Bariton, Chor) 5'36
[7] Sechstes Wort: (Tenor, Chor) 4'26
[8] Siebtes Wort (Sopran, Tenor, Bariton, Chor) 6'46

Corinna Heller  ·  Sopran
Jae-Min Ahn  ·  Tenor
Marc Fiedler  ·  Bariton
Andreas Witlake  ·  Harfe
Teodor Popescu  ·  Pauken
Projektchor „Dubois“
Hans-Dieter Karras  ·  Leitung, Orgel

Aufnahme eines Konzerts am 9. März 2008 in der Klosterkirche St. Maria Riddagshausen (Braunschweig) · Aufnahme und Bearbeitung: sonox musikproduktion · Mastering: Thomas Sandmann, master orange music · Digital Recording · Gesamtdauer: 43'38

SICUSKlassik   sic 301-2

Zur Bestellung im
Web-Shop
von sonox musikproduktion



· [Zurück] · [Start] ·