Rezensionen ...

... zur Produktion
sic201-2Heinz Lohmann spielt Rheinberger
Sonaten I, III, IV, VIII, XV
Heinz Lohmann (Orgel)

THE AMERICAN ORGANIST (November 2004)
  Heinz Lohmann spielt Rheinberger Orgelsonaten
(Heinz Lohmann Plays Rheinberger Organ Sonatas)

Mit dieser Produktion wird eine Digitalbearbeitung der analogen Originalaufnahmen von 1975 präsentiert. Es handelt sich um maßgebliche Interpretationen von Rheinbergers Sonaten Nr. 1, 3, 4, 8 und 15. Heinz Lohmann ( 2001), anerkannte Autorität im deutschen Repertoire, spielt überzeugend und mit Musikalität. Er gestaltet die äußeren Sätze mit Entschlossenheit und Energie, die inneren Sätze hingegen nachdenklich und gefühlvoll. Die Registrierungen sind abwechslungsreich und betonen den kontrapunktischen Charakter von Rheinbergers Musik. Das Instrument wurde gut gewählt, es besitzt Kraft, Glanz, Klangfarbe und Klarheit. Oberlingers helle Mixturen verleihen den dunkleren Grundstimmungen der vorhergehenden Orgelbauer Glanz. All dies wird gemeinsam mit der reichhaltigen Akustik in der vorliegenden Aufnahme gut eingefangen.
James Hildreth
 
de ORGELkrant (2003/3)
  Heinz Lohmann spielt Rheinberger
Lohmann speelt Rheinbergers Sonates I, III, IV, VIII en XV op het orgel in de Marktkirche te Wiesbaden, waarvan nog maar weinig aspecten naar de klank verwijzen die het mot hebben gehad toen Walcker het in 1863 opleverde    wat de keuze voor dit orgel bij dit repertoire opmerkelijk maakt: het geeft Rheinberger soms een neobarokke, soms en Franse, soms een Amerikaanse, soms een 19de-eeuws Duitse tint.
  [Heinz Lohmann spielt die Sonaten I, III, IV, VIII und XV von Rheinberger auf der Orgel in der Marktkirche in Wiesbaden, von der nur noch wenige Aspekte auf den Klang hindeuten, den sie gehabt haben muss, als Walcker sie 1863 fertig stellte    was die Wahl dieser Orgel für dieses Repertorie bemerkenswert macht: Sie gibt Rheinberger teils eine neobarocke Klangfarbe, teils eine französische, teils eine amerikanische und teils eine deutsche des 19. Jahrhunderts.]


· [Zurück] · [Start] ·